Skip to main content

PANDERAM

Privatsphären-Analyse und nutzerspezifische Datenschutzempfehlungen für Apps und Mobilgeräte

 

MOTIVATION

Viele Smartphone-Apps übertragen personenbezogene Daten in größerem Umfang, ohne dass Nutzende es wissen. Aus diesen Daten entstehen oft detaillierte Personenprofile. Bestehende Gegenmaßnahmen erfordern viel Expertise oder gehen am Bedarf vorbei. Anbieter, die auf übermäßige Datensammlung verzichten, sind derzeit für Nutzerinnen und Nutzer schwer erkennbar. Wahlfreiheit für mehr Privatsphäre existiert bei Apps kaum.

ZIELE UND VORGEHEN

Im Vorhaben PANDERAM werden Verfahren entwickelt, mit denen Smartphone-Apps und das Android-Betriebssystem einfach auf Datenschutz und Datensicherheit überprüft werden können. Ein Bewertungssystem soll zudem das Privatsphäre- und Sicherheitsrisiko von eingebundenen Drittanbietern erfassen. Aus den Ergebnissen werden konkrete Handlungsempfehlungen für Nutzende abgeleitet, zum Beispiel in Form von Vorschlägen zu alternativen Apps, Änderungen in den Einstellungen des Gerätes oder bei den App-Berechtigungen. Diese Informationen werden verständlich und interaktiv dargestellt und an den jeweiligen Nutzertyp angepasst. Zwei Studien werden Informationsbedarfe erheben, um die Motivation zur Nutzung der entwickelten Lösung zu sichern.

INNOVATIONEN UND PERSPEKTIVEN

Im Ergebnis sollen Nutzende bei Apps und Smartphone souveräne Entscheidungen treffen und Apps nach Privatsphäre-Kriterien auswählen können. Der Markt für privatsphärenfreundliche Apps wird durch diese Wahlfreiheit gestärkt, da für Entwickler Anreize entstehen, solche anzubieten.

Projektinformationen

Verbundkoordinator
secuvera GmbH, Gäufelden

Partner
Technische Universität Berlin - DAI Labor
Institut für Technik & Journalismus e.V., Berlin
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT), Darmstadt
Technische Universität Chemnitz

Ansprechperson
Frank Kienzle
secuvera GmbH

E-Mail: fkienzle@secuvera.de
Telefon: 07032-975829