Zum Hauptinhalt springen

AlgorithmWatch

Beschreibung

AlgorithmWatch ist eine gemeinnützige Forschungs- und Advocacy-Organisation mit dem Ziel, Systeme algorithmischer / automatisierter Entscheidungsfindung (ADM) und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft zu beobachten und zu analysieren. Um menschliche Selbstbestimmung und Grundrechte zu schützen sowie das Gemeinwohl zu maximieren, halten wir es für entscheidend, ADM-Systeme zur Rechenschaft zu ziehen und sie einer demokratischen Kontrolle zu unterwerfen. Der Einsatz von ADM-Systemen, die wesentlich individuelle und kollektive Rechte beeinträchtigen, muss nicht nur nicht nur auf klare und zugängliche Weise öffentlich gemacht werden, Einzelpersonen müssen auch in der Lage sein zu verstehen, wie Entscheidungen zu zustandekommen und sie gegebenenfalls angefochten werden können. Deshalb befähigen wir die Bürgert·innen, ADM-Systeme besser zu verstehen und Wege zu entwickeln diese Prozesse demokratisch zu kontrollieren - mit einer Mischung aus Technologien, Regulierung und geeigneten Aufsichtsinstitutionen. Damit streben wir an zu einer fairen und inklusiven Gesellschaft beizu-tragen und den Nutzen von ADM-Systemen für die Gesellschaft zu maximieren für die gesamte Gesell-schaft zu maximieren. Damit wollen wir zu einer fai-ren und inklusiven Gesellschaft beitragen und den Nutzen von ADM-Systemen für die Gesellschaft insgesamt zu maximieren.

AlgorithmWatch ist in dem Forschungsprogramm "Mensch-Technik-Interaktion für digitale Souveränität" mit dem Projekt DataSkop gefördert. Gemeinsam mit der GI koordiniert AlgorithmWatch zudem das Digital Autonomy Hub.


Ansprechperson AW AlgorithmWatch gGmbH
Linienstraße 13
10178 Berlin
Deutschland
E-Mail: info[at]algorithmwatch.org
Telefon: +49 30 99 40 49 000

Internetseite https://algorithmwatch.org/de/