Zum Hauptinhalt springen

Über das Digital Autonomy Hub

Das Digital Autonomy Hub – Technik souverän nutzen ist ein Kompetenzzentrum, das ein interdisziplinäres Netzwerk von 43 Instituten und Organisationen koordiniert. Das Hub wird sichtbar machen, woran die Partner forschen und welche Ideen sie entwickeln, um die individuelle digitale Souveränität zu stärken. Ziel dieses Wissenstransfers ist es, allen Menschen einen reflektierten und selbstbestimmten Umgang mit ihren Daten, Geräten und Anwendungen zu ermöglichen. Das  Kompetenzzentrum bereitet aktuelle Forschungsergebnisse für Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft auf und berät die verschiedenen Akteure zu ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten der Datennutzung.

Das Digital Autonomy Hub wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Forschungsprogramms „Technik zum Menschen bringen“ gefördert und von Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) und AlgorithmWatch umgesetzt.


Aktuelle Meldungen

Wir haben die Positionen der Parteien zur digitalen Selbstbestimmung geprüft. Lesen Sie noch vor der Wahl wo Datensouveränität, Interoperabilität und…
weiterlesen
Letztes Jahr öffnete sich der Vorhang für das Digital Autonomy Hub auf der Konferenz Mensch und Computer 2020. Dieses Jahr war das Hub erneut dabei -…
weiterlesen