Zum Hauptinhalt springen

Arbeitspapiere zu digitaler Souveränität

In den Arbeitspapieren des Digital Autonomy Hubs beleuchten Expter·innen aus verschiedenen Disziplinen Herausforderungen und Lösungsansätze für einen reflektierten und selbstbestimmten Umgang mit Daten.

Arbeitspapier: (In)transparente Datenschutzerklärungen und digitale Mündigkeit

Nutzer·innen von digitalen Geräten und Anwendungen werden oft mit Datenschutzerklärungen konfrontiert und nach ihrer Einwilligung in die Datenverarbeitung gefragt. Für die meisten Menschen ist die Auseinandersetzung mit Datenschutzbestimmungen im Digitalen bisher jedoch wenig greifbar. Vor diesem Hintergrund setzen sich Anne Riechert (Stiftung Datenschutz), Susen Döbelt (TU Chemnitz), Frank Kienzle (secuver GmbH), Frank Pallas (TU Berlin) und Marit Hansen (Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein) im Arbeitspapier mit Herausforderungen für Selbstdatenschutz auseinander und zeigen Lösungsansätze auf, um die Mündigkeit von Nutzer·innen zu erhöhen.

Zum Download