Zum Hauptinhalt springen

Fragen und Antworten

Hier finden Sie Fragen und Antworten rund um den Digital Autonomy Award. Sollten Sie Ihre Fragen hier nicht beantwortet sehen, zögern Sie nicht uns unter info[at]digitalautonomy.net zu kontaktieren. 

FAQ

Zur Einreichung aufgerufen sind Organisationen, Projekte, Unternehmen, Initiativen und auch Einzelpersonen, die eine innovative digitale Lösung entwickelt haben, die es Nutzer·innen ermöglicht, ihre alltäglichen Interaktionen mit digitaler Technologie und den eigenen Daten selbstbestimmter zu gestalten. Das Thema, der Lebensbereich und die Zielgruppen für die die Lösung zum Einsatz kommt, ist offen. Es können aber nur fertige, in Deutschland benutzbare Lösungen eingereicht werden.

Von einer Teilnahme ausgeschlossen sind Projekte und Lösungen, die im Rahmen des Forschungsprogramms "Technik zum Menschen bringen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert werden oder die in Verbindung mit Mitgliedern der Fachjury stehen.

Als digitale Lösung gilt, was digital nutzbar ist und/oder digitale Anteile besitzt. Dabei ist es wichtig, dass die Jury Zugriff auf die Einreichung hat, um die Lösung einordnen und bewerten zu können.

Ja, Sie können gerne Lösungen nominieren, an deren Entwicklung oder Umsetzung Sie selbst nicht beteiligt waren oder sind.

Die Einreichung erfolgt über ein Onlineformular. Nach Abschicken der vollständigen Einreichung muss die Einreichung über eine automatisch versandte E-Mail bestätigt werden (Double-Opt-in). Es können beliebig viele Lösungen nominiert oder eingereicht werden.

Nach Abschluss Einreichungsphase (7.12.2021 um 23:59:59 Uhr) erstellt das Team des Digital Autonomy Hubs eine Shortlist.

Die Wahl des Preisträgers erfolgt durch einen zweigliedrigen Prozess: Aus der Shortlist kann vom 14.12.2021 bis zum 13.1.2022 per öffentlichem Online-Voting für die shortgelisteten Lösungen abgestimmt werden. Zusätzlich wählt die Jury die aus ihrer Sicht vielversprechendsten Lösungen. Die Ergebnisse des Publikumsvotings und des Jury-Votings werden abschließend im Verhältnis 30:70 miteinander verrechnet.

Ja, es muss lediglich eine eindeutige Ansprechperson für die Einreichung geben.

Die Bewerbung- bzw. Nominierung über das Onlineformular ist bis zum 7.12.2021 möglich.

Die Gesamtbewertung Ihrer Idee ergibt sich zu 30% aus dem Online-Voting und zu 70% aus der Jury-Bewertung. Der Jurybewertung liegen folgende Kriterien zu Grunde:

  • Nutzer:innen-Zentriertheit
    Dieses Kriterium reflektiert, wie sehr die Einreichungen auf die Bedürfnisse der Nutzer·innen eingehen, sowohl inhaltlich, als auch in der (technischen) Umsetzung.
  • Ermutigen & Ermächtigen
    Dieses Kriterium bewertet die positiven Effekte, welche die Einreichung auf die digitale Mündigkeit der entsprechenden Zielgruppe hat.
  • Innovationscharakter
    Das Kriterium Innovationscharakter bewertet die Neuheit und Einzigartigkeit der Einreichung.
  • (Technische) Umsetzung
    Dieses Kriterium bewertet die Umsetzungs- und Darstellungsform der Einreichung.

Die Fachjury setzt sich aus Mitgliedern des transdisziplinär besetzten Beirats des Digital Autonomy Hubs zusammen sowie Vertreter·innen der kooperierenden Organisationen des Wettbewerbs. Weitere Informationen finden sich unter "Jury".

Das Publikumsvoting findet vom 14.12.2021 bis 13.01.2022 über die Webseite des Digital Autonomy Hubs statt und fließt zu 30 Prozent in die Gesamtbewertung ein. 

Die Auszeichnung der Preisträger·innen erfolgt im Zuge des Neujahrsempfangs der Gesellschaft für Informatik e.V. und des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie am 25. Januar 2022.

Neben der öffentlichkeitswirksamen Auszeichnung des Preisträger·innen-Projekts, werden folgende zweckgebundene Sachpreise in einer Gesamthöhe von 1.500 Euro zur Verfügung gestellt:

  • Reisekosten, Unterkunft, Ticket und Präsentationsfläche auf der INFORMATIK 2022 Konferenz in Hamburg 
  • Reisekosten, Unterkunft, Ticket und Präsentationsfläche auf der Mensch und Computer Konferenz (MCI) in Darmstadt

Darüber hinaus wird das Preisträger-Projekt aktiv in die Vernetzungsaktivitäten sowie die Öffentlichkeitsarbeit des Digital Autonomy Hubs eingebunden.

Das Team des Digital Autonomy Hubs ist unter info[at]digitalautonomy.net erreichbar.