Zum Hauptinhalt springen

Dr. Anika Heimann-Steinert

Dr. Anika Heimann-Steinert studierte und promovierte im Bereich der Gesundheitswissenschaften. Seit 2012 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Geriatrie der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Innerhalb der Forschungsgruppe leitet sie seit 2017 die interdisziplinär zusammengesetzte Arbeitsgruppe Alter & Technik. Als Projektleiterin zahlreicher öffentlich geförderter Projekte vereint sie mit ihrer Arbeitsgruppe zwei wesentliche Entwicklungen der Gesellschaft: der demografische Wandel und die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Die Projekte zielen darauf ab digitale Lösungen für ältere Menschen benutzerfreundlich zu entwickeln und dabei alle relevanten Steakholder wie pflegende Angehörige, medizinisches und pflegerisches Personal und Betreuungsdienste einzubinden. Ziel dabei ist es, die Autonomie älterer Menschen und geriatrischer Patienten zu fördern.